Teilprojekte

INSPIRE schafft eine integrierte Lösung für den Einsatzfall, indem es existierende Lösungen mit neu identifizierten Bedarfen und Potenzialen zusammenbringt. Durch die renommierte Positionierung in der Sicherheitsforschung existieren in Paderborn konkrete Anknüpfungspunkte, die eine einmalige Ausgangslage für eine integrierte Betrachtung im Rahmen eines Pilotbetriebs darstellen.

Gesamtkonzept, Anwendung und Vernetzung



Der safety innovation center e.V. bildet den Rahmen für alle Aktivitäten im Projekt. Das Gesamtkonzept beschreibt das Zusammenspiel der Daten-, Vernetzungs- und Anwendungsebene. Die Potenziale der Vernetzung der anderen Teilprojekte werden herausgearbeitet. Die technischen Komponenten INSPIRE.hub und INSPIRE.app werden entwickelt. Durch den Pilotbetrieb wird die Möglichkeit geschaffen, die konzeptionellen und technischen Projektergebnisse zu demonstrieren und zu erproben.

Smart Home/Building


Das private Smart Home (oder das öffentliche Smart Building) erkennt einen kritischen Zustand und benachrichtigt seinen Besitzer oder im Ernstfall gleich die Einsatzkräfte.

Die Symcon GmbH entwickelt und vertreibt Hard- und Software für die Gebäudeautomation. Ein Schwerpunkt liegt auf der Integration der Smart-Home-Lösungen unterschiedlicher Hersteller. Dadurch lassen sich in INSPIRE innovative Sicherheitsanwendungsfälle vernetzter Smart Homes/Buildings untersuchen.

Personenstrom-Messung


Die Personenstrom-Messung in der Innenstadt erkennt eine gefährliche Situation und leitet automatisiert Gegenmaßnahmen, z.B. die Umlenkung von Besucherströmen oder die Vorrangschaltung für Einsatzkräfte an Ampelkreuzungen ein.

Die RTB GmbH & Co. KG entwickelt und vertreibt innovative Lösungen für den Straßenverkehr. Dazu zählen beispielsweise auch Radarsysteme für die Verkehrsdatenerfassung. Darauf aufbauend lässt sich in INSPIRE die Messung von Personenströmen und Erkennung gefährlicher Situationen realisieren.

Drohnen


Die Drohne der Einsatzkräfte liefert ergänzende Informationen aus der Luft für das Lagebild und ermöglicht so eine bessere Entscheidungsfindung.

Die Viafly GmbH entwickelt autonome , nachtflug- und allwettertaugliche Drohnensysteme für den Industrieeinsatz. Die Übertragung dieser Technologie auf die zivile Gefahrenabwehr bringt die Möglichkeit mit sich, das Lagebild der Gefahrenabwehrorganisationen um hochwertige und hochaktuelle Informationen anzureichern.

Social Media


Informationen aus Social Media komplettieren das Lagebild und ermöglichen die Verbreitung wichtiger Hinweise für die Bevölkerung.

Der safety innovation center e.V. bringt mit der Entwicklung von INSPIRE.hub und INSPIRE.app die technischen Voraussetzungen in INSPIRE ein, große Datenmengen zu verarbeiten und nach relevanten Informationen zu filtern. Als eine zusätzliche Datenquelle werden Social-Media-Kanäle eingebunden. Diese dienen gleichzeitig als Kommunikationsmöglichkeit zwischen Einsatzkräften und Bevölkerung.

Wissenschaftliche Begleitforschung


Die Universität Paderborn, C.I.K. besitzt durch ihre Erfahrung in der Sicherheitsforschung das fachliche Know-how zur Evaluation des Projektes. Sie unterstützt INSPIRE durch die Mitwirkung an der Qualitätssicherung und der Überprüfung der Projektergebnisse auf ihre Gebrauchstauglichkeit bei Großveranstaltungen (z.B. bei Fußballspielen, Volksfesten und Musikfestivals in Paderborn). Dabei sorgt die Fachgruppe für eine Orientierung an formellen und informellen Standards und für die Einhaltung des Datenschutzes.